Krefelds Oberbürgermeister Gregor Kathstede (CDU) hat angeordnet, dass die Krefelder Stadtverwaltung keine städtischen Räume mehr für sogenannte „Reptilienbörsen“ zur Verfügung stellt. Zuletzt hatte es 2009 eine solche Börse im Seidenweberhaus gegeben. Die Krefelder Grünen begrüßten am Donnerstag die Entscheidung Kathstede

 

Setzen Sie sich für die Rechte der Wildtiere ein!

Mit unserem Newsletter sind sie ganz nah dran an unseren Themen!

Jetzt Newsletter abonnieren!