Jagd & Falknerei

Ein lautes Wort gegen die „stille“ Jagd

von Karin Hutter Redebeitrag anläßlich des internationalen Symposiums “Natur ohne Jagd”, Berlin 2. August 2002 Die Mehrheit der Bevölkerung müsste mit Konsequenzen rechnen, wäre die Ausübung ihres Hobbys mit Tierquälerei...

Früher wurde Hunden ein Bein abgehackt

von Karin Hutter Laut Bundesjagdgesetz § 23 sollen Jäger das Wild vor allerlei Unbill schützen. Nein, nicht vor rasenden Autofahrern und gleichgültigen Landwirten, die alljährlich hunderttausende von Wildtieren zur Strecke bringen, sondern vor...

Einige Fakten zum Thema Jagd

Allein in Deutschland werden jedes Jahr über 5 Millionen Tiere von Jägern getötet. Darunter über 1 Millionen Rehe, 700.000 Füchse und 500.000 Hasen. Vollkommen legal erschießen deutsche Hobbyjäger jedes Jahr ca. 350.000 Katzen und...

Früher wurde Hunden ein Bein abgehackt

Laut Bundesjagdgesetz § 23 sollen Jäger das Wild vor allerlei Unbill schützen. Nein, nicht vor rasenden Autofahrern und gleichgültigen Landwirten, die alljährlich hunderttausende von Wildtieren zur Strecke bringen, sondern vor "wildernden Hunden und streunenden...

Newsletter 12.09.2021

Newsletter 12.09.2021

In zwei Wochen wird ein neuer Bundestag gewählt. Damit werden die Weichen für die Tier- und Artenschutzpolitik der nächsten Jahre gestellt. Und zwar nicht nur für uns hier in Deutschland, auch für viele Abkommen auf europäischer und internationaler Ebene ist diese...

mehr lesen

Aktiv werden

Helfen Sie uns, den Tieren zu helfen. Unterstützen Sie die Arbeit von animal public aktiv.

Weiter »

Infomaterial

Gerne senden wir Ihnen Informationsmaterial zu.

Bestellformular »

Wolfsabschüsse in Niedersachsen

Wolfsabschüsse in Niedersachsen

Natur- und Tierschutzorganisationen fordern konstruktiven Dialog 29.04.2021 - Innerhalb weniger Wochen wurden in Niedersachsen vier junge Wolfsfähen erschossen. Abschussgenehmigungen vom zuständigen Umweltministerium lagen vor, allerdings für ganz andere Tiere. Ende...