Jagd & Falknerei

NRW-Regierung will Jagdgesetz verschlechtern

NRW-Regierung will Jagdgesetz verschlechtern

Wenn Politik die Jagdlobby bedient, bleibt der Tierschutz auf der Strecke – ein Kommentar des Aktionsbündnisses Fuchs* zur Jagdgesetzesnovelle in NRW. Der Entwurf zur Novellierung des Landesjagdgesetzes in NRW sieht die Rücknahme zahlreicher aus Sicht des Tierschutzes...

Die Rückkehr des Wolfes

Die Rückkehr des Wolfes

In Folge eines Jahrhunderte langen Ausrottungsfeldzugs galt die Wolfspopulation in Deutschland ab 1850 als erloschen. Nur vereinzelt wurden noch Nachzügler gesichtet - und getötet. Auch nach dem zweiten Weltkrieg wurden Tiere, die aus Polen in die östlichen...

Volksinitiative der Jäger in NRW gescheitert

Volksinitiative der Jäger in NRW gescheitert

12.03.2017 - Die Jagdlobby ist mit ihrer „Volksinitiative für ein ideologiefreies, praxisgerechtes Jagdrecht“ gescheitert. Ziel der Jäger war es, die tier- und naturschutzrechtlichen Verbesserungen des neuen nordrhein-westfälischen Jagdrechts, wie das Verbot des...

Jagd und Jäger ins Museum

Jagd und Jäger ins Museum

Die Jäger sehen sich heute gern in der Rolle des Gipfelraubtiers, das regulierend in den Wildbestand eingreifen muss, zumal es “seit Jahrhunderten ein Faktum (ist), dass in Mitteleuropa das Grossraubwild verschwunden ist.” Jägerlatein! Gerade diejenigen, die die Jagd...

Schießtourismus – Abart einer blühenden Industrie

Schießtourismus – Abart einer blühenden Industrie

Die Zahl der Hobbyjäger, die ihre Jagdfantasien im Ausland ausleben, wächst ständig. Sei es, weil sie in den heimatlichen Revieren nicht recht zu Schuss kommen - oder sei es, weil sie einfach mal ohne Einschränkung draufhalten wollen auf alles, was da kreucht und...

Der Asylant hieß Wolf

Der Asylant hieß Wolf

Der Asylant hieß Wolf und war auch einer. Während sich vor Jahren westliche Wissenschaftler die Köpfe heiß redeten, wo denn wohl der Bevölkerung eine Wiederansiedlung zugemutet werden könnte, hatte der sich längst aufgemacht. Hatte aus dem Osten kommend die Grenze...

Wilde Greifvögel – geraubt und verschachert

Wilde Greifvögel – geraubt und verschachert

Der Bestand freilebender heimischer Greifvögel wurde seit Mitte des letzten Jahrhunderts zusehends weniger. Die Zerstörung ihrer natürlichen Lebensräume, Umweltgifte, rücksichtslose Bejagung und andere Störungen durch den Menschen brachten diese Tierart an den Rand...

Greifvogelhandel- und aushorstung in Deutschland

Greifvogelhandel- und aushorstung in Deutschland

Von interessierter Falknerseite wird immer wieder behauptet, dass Greifvogelaushorstungen in Deutschland nicht mehr vorkommen, weil der Bedarf durch Zucht gedeckt wird und die Nachzuchten erschwinglich sind. Falknerorganisationen verweisen auf ihre Zuchterfolge und...

Gestürzte Herrscher – Greifvögel in Gefangenschaft

Gestürzte Herrscher – Greifvögel in Gefangenschaft

Greifvögel faszinieren seit jeher die Menschen. Ihre Geschicklichkeit, ihre Flugkünste und ihre Schnelligkeit ließen sie zu Symboltieren für Macht, Stärke und Freiheit werden. Doch dies wurde den Herrschern der Lüfte zum Verhängnis. Auch heute noch gibt es Menschen, ...

Newsletter 10.11.2019

Newsletter 10.11.2019

In diesem Jahr hat die letzte deutsche Pelzfarm den Betrieb eingestellt. Ein bedeutender Erfolg für den Tierschutz, gab es doch vor rund 10 Jahren noch 30 Farmen. Das Ende der Pelztierhaltung in Deutschland zeigt, wie wichtig nicht nur öffentliche Kampagnen, sondern...

mehr lesen

Aktiv werden

Helfen Sie uns, den Tieren zu helfen. Unterstützen Sie die Arbeit von animal public aktiv.

Weiter »

Infomaterial

Gerne senden wir Ihnen Informationsmaterial zu.

Bestellformular »

Pin It on Pinterest

Share This

Setzen Sie sich für die Rechte der Wildtiere ein!

Mit unserem Newsletter sind sie ganz nah dran an unseren Themen!

Jetzt Newsletter abonnieren!