01.11.2010 – Seit über 20 Jahren steht die Tierhaltung des Tierparks Lübeck in der Kritik von Tierschützern. Die Gehege der Tiere sind zu klein, unstrukturiert und marode. Die Versorgung der Tiere ist absolut unzureichend. Wissenschaftliche Gutachten haben schon vor Jahren die von Seiten des Tierschutzes kritisierten Mängel in der Tierhaltung bestätigt. Am 25.09.08 beschloß die Bürgerschaft endlich den Pachtvertrag für den Tierpark nicht über das Jahr 2011 hinaus zu verlängern. Doch für die Tiere änderte sich dadurch nichts. Jetzt, nach weiteren Beschwerden von animal public und anderen Tierschutzverbänden, wird der Tierpark endlich geschlossen. Für die Schimpansen gibt es bereits Plätze in einer Auffangstation. Was aus dem Bären Bruno wird hängt von seinem Gesundheitszustand ab, die Unterbringung der anderen Tiere will sich der Eigentümer kümmern.

Pin It on Pinterest

Share This

Setzen Sie sich für die Rechte der Wildtiere ein!

Mit unserem Newsletter sind sie ganz nah dran an unseren Themen!

Jetzt Newsletter abonnieren!