Unterstützen Sie uns!



Reptilienschmuggel: Deutscher in Neuseeland im Gefängnis

02.03.2010 – Wegen des versuchten Schmuggels von vom Aussterben bedrohter Reptilien muss ein Deutscher in Neuseeland knapp vier Monate lang ins Gefängnis. Der arbeitslose Mann hatte gestanden, dass er 16 seltene Schmuckgrüngeckos im Wert von umgerechnet 97.000 Euro ins Ausland bringen wollte. Der Mann war vor drei Wochen zusammen mit zwei Komplizen in der neuseeländischen Hafenstadt Christchurch festgenommen worden. Im Januar war in Neuseeland bereits ein anderer Deutscher wegen des Handels mit gefährdeten Reptilien verurteilt worden.

Diese Seite teilen.Share on Facebook