Unterstützen Sie uns!



Newsletter 11.02.2018

Kennen Sie das auch, Sie stehen in einer langen Kassenschlange und stellen erfreut fest, dass niemand vor Ihnen ein Kleidungsstück mit Echtpelz-Besatz trägt?
Tatsächlich ist dies mittlerweile schon außergewöhnlich, denn echter Pelz ist wieder allgegenwärtig, an Kapuzenkrägen, Mützenbommeln, Schals und sogar an Schuhen.

Ein Zufall ist das nicht. Schon vor Jahrzehnten, als echte Pelzmäntel immer verpönter wurden, hat die Pelzindustrie gezielt nach neuen Absatzmöglichkeiten gesucht und diese im Bereich der Accessoires gefunden und sich damit auch gleich einen neuen Kundenkreis erschlossen.
Die Käufer sind nicht länger ältere wohlbetuchte Damen, sondern oft junge Frauen und zunehmend auch Männer.

Viele von ihnen glauben, oder wollen glauben, dass „das bisschen Pelz“ ein Abfallprodukt sei, das man reinen Gewissens kaufen und tragen kann. Doch dem ist nicht so. Jahr für Jahr werden 90 Millionen Nerze, Füchse, Marderhunde und andere Tiere ihres Fells wegen getötet. In Deutschland machen Pelzaccessoires mittlerweile 70% des Pelzumsatzes aus.

Bitte helfen Sie uns diesen traurigen Trend zu stoppen. Bestellen Sie noch heute unser Aufklärungsflugblatt und den Anti-Pelz-Aufkleber und verteilen Sie diese großzügig. Auch wenn Sie keine Möglichkeit haben Informationsmaterialien zu verteilen, können Sie helfen. Mit jeder Spende und sei sie auch noch so klein, können Sie dazu beitragen, dass wir mehr Flyer drucken und versenden können.

Diese Seite teilen.Share on Facebook