Newsletter 17.06.2018

Die Urlaubszeit beginnt und damit auch die Reisesaison. Neben Sonne, Sand und Meer wünschen sich viele Urlauber auch etwas ganz Besonderes zu erleben, zum Beispiel auf einem Elefanten zu reiten, mit einem Delfin zu schwimmen oder mal einen Tiger zu streicheln.

Diese Seite teilen.Share on Facebook
Facebook

Newsletter 20.05.2018

In unserem letzten Newsletter haben wir Sie über den neuesten Skandal um die nordrhein-westfälische Landwirtschaftsministern Schulze Föcking informiert. In dieser Woche hat die Ministerin aufgrund des anhaltenden öffentlichen Drucks endlich ihr Amt niedergelegt.

Diese Seite teilen.Share on Facebook
Facebook

Newsletter 06.05.2018

Seit knapp 10 Monaten hat das Land Nordrhein-Westfalen eine neues Landesregierung, bestehend aus CDU und FDP. Dass diese dem Tierschutz keinen hohen Stellenwert beimisst, wurde schon im Koalitionsvertrag deutlich, in dem sie ankündigte, die in der letzten Legislaturperiode beschlossenen Verbesserungen des Jagdgesetzes zügig rückgängig machen zu wollen.

Diese Seite teilen.Share on Facebook
Facebook

Newsletter 25.03.2018

Diese Woche hat der Tod eines einzelnen Tieres weltweit für Schlagzeilen gesorgt. Im Wildtierreservat Ol Pejeta in Kenia starb Sudan, das letzte männliche Nördliche Breitmaulnashorn der Welt. In freier Natur gilt das Nördliche Breitmaulnashorn bereits seit 2008 als ausgestorben. Doch traurig ist nicht nur Sudans Tod, sondern auch das, was ihm zuvor von Menschen angetan wurde

Diese Seite teilen.Share on Facebook
Facebook

Newsletter 03.06.2018

Wie Sie vielleicht aus den Medien erfahren haben, ist am Freitag im Eifel-Zoo (Rheinland-Pfalz) Kragenbär Mike erschossen worden. In Folge des massiven Unwetters am Morgen, war die Umzäunung des Bärengeheges durch Wassermassen so stark beschädigt worden, dass der Bär flüchten konnte, vielleicht sogar flüchten musste. Er wurde von einem Jäger, den der Zoo eiligst herbeigerufen hatte, noch auf dem Zoogelände erschossen.

Diese Seite teilen.Share on Facebook
Facebook

Newsletter 22.04.2018

Über 150 Jahre galt der Wolf in Deutschland als ausgerottet, vom Menschen. Mittlerweile leben in Deutschland wieder einzelne Wolfsrudel, ein großer Schritte für den Naturschutz, denn als Beutegreifer kommt dem Wolf eine wichtige Funktion im Ökosystem zu. Doch während sich Tier- und Naturschützer über diese Entwicklung freuen, machen Jäger und zahlreiche Weidetierhalter massiv Stimmung gegen den Wolf und finden bei einigen Parteien damit auch Gehör.

Diese Seite teilen.Share on Facebook
Facebook

Newsletter 08.04.2018

Seit dieser Woche wird in Spanien lautstark über ein Verbot der Wildtierhaltung im Zirkus diskutiert. Grund dafür ist ein schwerer Unfall, der sich am Montagmorgen auf der Autobahn 30 nahe der Gemeinde Pozo Cañada im spanischen Südosten ereignete. Bei einem Überholmanöver kippte ein Zirkustransporter mit insgesamt fünf Elefanten an Bord um. Einer der Elefanten starb an Ort und Stelle, zwei Tiere wurden verletzt.

Diese Seite teilen.Share on Facebook
Facebook

Newsletter 11.03.2018

Nach fast einem halben Jahr hat Deutschland eine neue Regierung und damit auch eine neue Tierschutzagenda. Wer gehofft hat, dass die zähen Koalitionsverhandlungen eine Verbesserung der Tierschutzpolitik der GroKo zur Folge haben könnten, wird bitter enttäuscht. Das Gegenteil ist der Fall, Tieren und Tierschützern hat die neue Regierung explizit den Kampf angesagt.

Diese Seite teilen.Share on Facebook
Facebook

Newsletter 25.02.2018

Die schwarz-gelbe Landesregierung in NRW hat mit der Abschaffung des fortschrittlichen ökologischen Jagdgesetzes begonnen. Derzeit wird unter Führung der wegen Tierquälereivorwürfen  umstrittenen Landwirtschaftsministerin Schulze Föcking (CDU), ein erster Entwurf erarbeitet.

Diese Seite teilen.Share on Facebook
Facebook

Newsletter 11.02.2018

Kennen Sie das auch, Sie stehen in einer langen Kassenschlange und stellen erfreut fest, dass niemand vor Ihnen einen Kragen mit Echtpelz-Besatz trägt?
Tatsächlich ist dies mittlerweile schon außergewöhnlich, denn echter Pelz ist wieder allgegenwärtig, an Kapuzenkrägen, Mützenbommeln, Schals und sogar an Schuhen.

Diese Seite teilen.Share on Facebook
Facebook