Unterstützen Sie uns!



Angriffe und Ausbrüche von Wildtieren im Zirkus

Viele Zirkusunternehmen führen Wildtiere, wie Elefanten, Großkatzen oder Bären mit. Welche Gefahr von der Haltung dieser Tiere in reisenden Unternehmen ausgeht wird häufig unterschätzt. animal public hat die Ausbrüche und Angriffe von Wildtieren seit Januar 2009 zusammengestellt.

Februar 09
In Kassel brechen vier Zebras aus einem Zirkus aus. Die Polizei kann drei der Tiere einfangen. Das vierte Tier läuft mehrere Stunden durch die Stadt bis es schließlich von einem Tierarzt betäubt werden kann.

April 09
In Kassel brechen die Bären des Zirkus „Universal Renz“ aus und laufen an einer viel befahrenen Straße lang. Als die Polizei die Tiere zum Zirkus zurücktreiben will, greift einer der Bären an und muss von der Polizei erschossen werden.

Mai 09
In Lörrach bricht ein Elefant aus und läuft auf einen Kinderspielplatz. Er beschädigt einen Kinderwagen, ein Fahrrad mit Anhänger, eine Laterne, ein Schild, ein Schaukelgerüst, ein Klettergerüst, eine Sitzbank und diverse Spielgeräte.

Juni 09
In Tuttlingen bricht ein Elefant aus dem Zirkus „Monte Carlo“ aus und rennt über eine vielbefahrene vierspurige Bundesstraße.

Juli 09
In Rottweil demoliert ein Elefant des „Afrikas Big Circus“ ein Auto.

September 09
Vier Zirkuselefanten spazieren durch Stuttgart-Feuerbach Passanten verständigen die Polizei.

September 09
In Eberswalde bricht ein Löwe aus dem „Circus William“ aus und muss mit Hilfe von Polizei und Feuerwehr wieder eingefangen werden.

September 09
Zwei Elefanten brechen in Waltersdorf aus dem Zirkus „Berolina“ aus. Sie entwurzeln einen Baum, der auf einen Transporter kippt.

Dezember 09
Während einer Zirkusvorstellung in Hamburg greifen drei Tiger ihren Dompteur an und verletzen ihn schwer. Der Mann überlebt nur knapp.

Januar 2010
In Thalfingen bricht ein Elefant aus einem Zirkus aus und läuft auf die nahegelegenen Bahngleise. Ein Bahnmitarbeiter ruft die Polizei. Zirkusmitarbeiter fangen den Elefanten ein.

Februar 2010
In Solingen greift im „Circus Probst“ ein Tiger seinen Dompteur vor den Augen des Publikums an. Der schwerverletzte Mann kommt auf die Intensivstation, die Vorstellung geht weiter.

März 2010
Aus dem Zirkus „Kaiser“ bricht eine Antilope aus. Die Fahndung der Polizei bleibt erfolglos. Dem Zirkus gelingt es nach eigenen Angaben schließlich das Tier wieder einzufangen.

März 2010
In Bad Belzig bricht ein Elefant des Zirkus „Aramannt“ aus und läuft durch ein Wohngebiet. Das Tier kann von einem Tierpfleger zurück gebracht werden, ohne dass Personen zu Schaden kommen.

April 2010
Während einer Vorstellung des „Circus Krone“ in München zertrampelte das Nashorn Tsavo die Randbegrenzung, die die Manege von den Zuschauern trennt. Das 3,5 Tonnen schwere Tier rennt in den Zuschauerraum, nur Zentimeter an den ersten Reihen vorbei. Viele Zuschauer springen erschreckt auf, versuchen sich in Sicherheit zu bringen. Dem Dompteur gelingt es schließlich das Tier aus dem Zuschauerraum heraus zu führen.

Juni 2010
In Frankfurt bricht ein Flußpferd aus dem Zirkus „Voyage“ aus. Das Tier läuft am Messering entlang. Die Polizei wird alarmiert. Mitarbeiter des Zirkus fangen das Tier wieder ein.

Juni 2010
Im Gottertal bricht ein Känguru aus dem Zirkus „Kaiser“ aus. Das Tier kann trotz intensiver Suche nicht gefunden werden. Der Zirkus reist weiter, lässt lediglich einen Mitarbeiter zurück.

Juli 2010
In Groß-Rohrheim bricht aus einem Zirkus ein Krokodil aus und spaziert, ohne dass Zirkusmitarbeiter es bemerken, durch die Stadt. Anwohner verständigen die Polizei. Diese fängt das Tier um 2 Uhr nachts ein.

August 2010
In Jena greift eine Elefant des „Zirkus Afrika“ eine 42-jährige Tierschaubesucherin an. Das Tier schleudert die Frau zu Boden und entreißt ihr die Handtasche. Die Frau wird kurz bewußtlos, kann sich aber mit einigen Prellungen in Sicherheit bringen. Sie erstattet Anzeige bei der Polizei.

Diese Seite teilen.Share on Facebook