Bundestagswahl: Den Tierschutz nicht vergessen

Am 24.09.2017 wird eine neue Bundesregierung gewählt. Der Ausgang der Wahl hat weitreichende Bedeutung für den Tierschutz. animal public e.V. hat daher den Parteien, die wahrscheinlich in den Bundestag einziehen werden, eine Liste mit dringenden tierschutzpolitischen Forderungen vorgelegt und nachgefragt, welche Verbesserungen des Wildtierschutzes die Parteien in der nächsten Legislaturperiode anstreben, sollten sie Regierungsverantwortung tragen.

Hai-Aquarium in Pfungstadt: Tierschützer wollen beschleunigtes Bauverfahren verhindern

26.07.2017 – Bereits zwei Wochen vor Ablauf der Frist ist es den Haifreunden in Pfungstadt gelungen, ausreichend Unterschriften für ein…
weiterlesen

NRW: Schwarze Zeiten für den Tierschutz

Heimlich gedrehte Aufnahmen aus einer Schweinemast haben in dieser Woche bundesweit für Entsetzen und den ersten Skandal in der neuen…
weiterlesen